Schon wieder mehr Gehalt? So gehen Sie mit unberechtigt empfundenen Forderungen Ihrer Mitarbeiter um

TAB The Alternative Board Blog

Hochaktuell in Zeiten knapper Arbeitskräfte: wie geht man als Chef professionell und transparent mit unberechtigt empfundenen Gehaltsforderungen von Mitarbeitern um? Ein Fahrplan für Situationen, in denen sich die Chefs insbesondere bei den „unbegründeten“ Fällen schwer tun, sich aus der Situation zu befreien.  Was spricht für eine Gehaltserhöhung?  Was spricht gegen eine Gehaltserhöhung, wenn der Mitarbeiter auch tatsächlich mehr leistet? Die meisten Firmenlenker antworten: „Gar nichts! Ganz im Gegenteil, das wäre sogar wünschenswert“ Halbherzige Zugeständnisse schaden beiden Seiten Auf unberechtigt empfundene Fragen nach mehr Gehalt wird seitens des Chefs nicht selten mit halbherzigen Zugeständnissen, Ausreden oder gar der Vermeidung des Gesprächs …

Nachfolge: Der Unternehmensverkauf – in 5 Schritten zum Erfolg

TAB The Alternative Board Blog

Unternehmensbewertung, Due Diligence, Binding Offer, Verhandlungen, Closing – es gilt vieles zu beachten, wenn es um den Unternehmensverkauf geht. Ein erfolgreicher Unternehmensverkauf setzt bereits lange vor den ersten Gesprächen mit potentiellen Interessenten und Investoren an. Und hier gilt: die richtige Vorbereitung ist die halbe Miete und beeinflusst den später erzielbaren Kaufpreis maßgeblich. Wieviel ist die Firma wirklich ohne den Unternehmer wert?  Der Kaufpreis eines Unternehmens orientiert sich an dessen jährlichen Überschüssen, die unabhängig vom bisherigen Eigentümer langfristig und nachhaltig verdient werden können – reduziert um die Investitionserfordernisse, die dafür nötig sind. Gerade an der Unabhängigkeit vom bisherigen Eigentümer mangelt es …

Ein Klima für den Umweltschutz! Handfeste Impulse für Unternehmen

TAB The Alternative Board Blog

Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen, beschert Unternehmen nicht nur ein gutes Image, sondern auch Wettbewerbsvorteile. Vorausgesetzt, das Engagement ist authentisch. Doch wie wirtschaftet man tatsächlich umweltbewusst? Was gibt es zu tun jenseits von Mülltrennung und Energiesparlampen? Vieles! Hier kommen einfach umsetzbare und frische grüne Impulse.   Gemeinsam auf grüner Wellenlänge  Die Website so mancher Unternehmen erstrahlt in makellos grünem Licht. Doch hell erleuchtet sind am Wochenende auch deren menschenleere Büros. Ökologisches Engagement lässt sich schnell verkünden. Verordnen kann man es nicht. Hier führen viele kleine Schritte zum Erfolg. So sind ökologische Aspekte auf der Agenda des wöchentlichen Teammeetings richtig aufgehoben. …

„New Work“ – Führung auf dem Rückzug?

TAB The Alternative Board Blog

Wie können wir unsere Unternehmen so aufstellen, dass sie den Anforderungen einer neuen Generation von Mitarbeitern sowie einer durch Digitalisierung und Globalisierung gestalteten VUKA-Welt andererseits gewachsen sind? „New Work“ oder „Arbeitswelt 4.0“ ist eine derzeit mit folgenden Führungs-relevanten Facetten heiß diskutierte Antwort: Agilität der Führung (weniger Hierarchie, mehr Selbstorganisation, demokratische Führungskultur, dezentrale Entscheidungen, Coaching statt Führung) Individualität (Kreative Freiräume, Beteiligung der Mitarbeiter an der Strategieentwicklung, Mitarbeiter legen Ziele selbst fest) Ist Führung verzichtbar?   Coaching statt Führung: Können wir in einer nach Prinzipien der Agilität und Selbstorganisation gestalteten neuen Arbeitswelt auf Führung verzichten? Und wenn nicht, muss es dann ein neuer …

Ist Feedback besser als Kritik?

TAB The Alternative Board Blog

Als ein wichtiges Instrument für wertschätzende Mitarbeiterführung gehören regelmäßige Feedback- und Kritikgespräche in Großunternehmen zum Standardrepertoire. Wie verhält es sich Inhabern bei klein- und mittelständischer Unternehmen? Wie sollte Feedback bzw. Kritik idealerweise gegeben werden? Begriffsklärung 1: Kritik Das Wort Kritik ist bei den meisten Menschen negativ besetzt. Die wenigsten erwarten etwas “Gutes”, wenn ihnen angekündigt wird, “man müsste da mal ein kritisches Thema ansprechen”. (Wie man Kritik gekonnter üben kann, behandle ich in meinem nächsten BLOG-Beitrag.) Kritisiert die Führungskraft den Mitarbeiter, ist es tatsächlich in der Regel so, dass ein Verhalten und die damit verbundenen Arbeitsergebnisse des Mitarbeiters korrigiert oder …

Nachfolge, Exit, Unternehmen, Ruhestand

Ihre Nachfolge im Unternehmen: in 5 Schritten zum Erfolg

TAB The Alternative Board Blog

Um Ihre Nachfolge im Unternehmen aktiv zu steuern und das Heft des Handelns selbst in der Hand zu behalten, benötigen Sie eine gute Vorbereitung und die Zeit, diese nachhaltig und Schritt für Schritt auch umzusetzen. Die wenigsten Unternehmer werden rechtzeitig aktiv Als Unternehmer zeichnen wir uns dadurch aus, tagtäglich aktiv die Geschicke unseres Unternehmens selbst zu bestimmen. Wir warten nicht ab, wir handeln proaktiv. Beim Thema unserer eigenen Unternehmensnachfolge fällt uns das manchmal schwer. Dabei benötigt eine gute Unternehmensübergabe vor allem Zeit, um bestehende Werte zu erhalten und neue Werte zu schaffen.  Hier kommen fünf Schritte zur erfolgreichen Unternehmensnachfolge und …

NEIN. Das Codewort zu mehr Effizienz. Vier einfache Schritte führen aus der Ja-Falle

TAB The Alternative Board Blog

„Ja, natürlich gebe ich Ihnen kurzfristig den freien Tag.“ Ein Ja ist schnell ausgesprochen. Es bewahrt vor Widerständen und Sympathieverlust. Dabei wäre „Nein, das ist nicht möglich“ oft die einzig realistische Antwort. Nein sagen fällt vielen schwer. Doch ja, es gibt sie – die Strategien für ein klares Nein. Warum sagen wir so oft ja, wenn wir eigentlich Nein meinen? Zugegeben, mit einem Ja lassen sich Konflikte umschiffen und man pflegt den Ruf als selbstloser Alles-Stemmer. Doch Vorsicht, das Ja ist ein gefährlicher Effizienzkiller, mit dem es sich keinesfalls besser leben lässt. Leichtfertig und verschwenderisch ausgesprochen durchkreuzt es persönliche Prioritäten, …

Personalplanung Unternehmen

Warum Sie ohne Personalplanung den Fortbestand Ihres Unternehmens gefährden

TAB The Alternative Board Blog

Viele Unternehmer erzählen mir, dass es ja reicht, zu agieren, wenn ein Mitarbeiter* ausscheidet, bzw. wenn ein neuer Mitarbeiter gebraucht wird. Dem widerspreche ich, denn zum einen ist es ja nicht so einfach, offene Stellen schnell zu besetzen und zum anderen können Sie mit ein wenig Planung wichtige Weichen für besseren wirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens stellen. Hier meine TOP Fragen, für die Sie sich wenigstens einmal im Jahr Zeit & Ruhe nehmen sollten: 1. Wie werden sich die Anforderungen an Ihre Firma im Markt entwickeln? >> Technologische Neuerungen, v.a. unter dem Stichwort Digitalisierung, werden einen großen Einfluss auf fast jedes …

Wettbewerbsvorteil CO2-neutrales Unternehmen

TAB The Alternative Board Blog

Sorglos in den Abgrund? Ein Unternehmer aus Dresden sagt “Nein”. Was wir Unternehmer heute konkret für den Klimaschutz tun können. Was es kostet und was es für das Unternehmen bringt. Die Wenzel Prager Bierstuben aus Dresden machen es vor. Die Rahmenbedingungen Die Begrenzung der globalen Erwärmung auf weniger als 2°C erfordert, dass wir endlich viel entschlossener handeln als bisher. Die Zeit läuft uns davon. Dabei geht es um weit mehr, als die Umweltdimension des Klimas. Erforderlich ist ebenso die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele (Agenda 2030) und damit die Erfüllung der Entwicklungsanliegen der Nicht-Industrieländer – dies bei anhaltend stark wachsender Weltbevölkerung. Mehr Einsatz …

Ein Lob dem Kritikgespräch: Mit 8 Tipps erfolgreich kritisieren

TAB The Alternative Board Blog

Manche Chefs sprechen Probleme prinzipiell nicht an. Andere kritisieren spontan und lassen einfach Dampf ab. Kritik an Mitarbeitern ist zuweilen nötig. Doch nur konstruktive Kritik sorgt für Entwicklung und wird vom Gegenüber angenommen. Hier tun sich viele Chefs schwer. Ist der Unmut spürbar, kommen schnell Emotionen ins Spiel. Mit diesen Tipps sind Kritikgespräche ab sofort ein Erfolg.    Das Kritikgespräch ist die Königsdisziplin unternehmerischer Kommunikation. Doch im fordernden Tagesgeschäft wird das wichtige Führungswerkzeug oft halbherzig abgetan. Versäumnisse schlagen hier gnadenlos zu Buche: Steigende Krankenstände, sinkende Leistungsbereitschaft und verhärtete Fronten sind der Stoff, aus dem nicht zuletzt auch wirtschaftliche Talfahrten gemacht sind. …