Megatrend„WeQ“: Warum es künftig auf das “WIR” ankommt

TAB The Alternative Board Blog

Von der Ich- zur Wir-Orientierung: Was unter “Car-Sharing” oder „Urban Farming“ längst bekannt ist, hält mit der “WeQ”-Bewegung auch in der Wirtschaft Einzug.   Komplexität benötigt neue Antworten Welcher Unternehmer kennt das nicht? Täglich neue Herausforderungen und eine immer komplexere Welt:  Vom Wandel am Markt bis zur Digitalisierung und den Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz (KI) wird hier die ganze Person des Firmenlenkers gefordert. Diese Megatrends verändern auch die Art unseres Zusammenlebens und -arbeitens sowie die Führungskultur in Unternehmen.  In Zukunft wird wiederkehrende Arbeit digitalisiert und automatisiert. Die Arbeit wird sich grundlegend verändern. Die Hauptaufgabe wird vor allem in der gemeinsamen, kreativen …

Sieben Stellschrauben für die große Effizienz der kleinen Unternehmen

TAB The Alternative Board Blog

Managementliteratur, Blogs und Co. quellen über mit Ratschlägen zu Effizienz und Zeitmanagement. Und dennoch gehen viele Unternehmer vor jedem prall gefüllten Tag erneut in die Knie. Insbesondere kleine Unternehmen stoßen rasch an ihre Leistungsgrenzen. Verantwortung und To-dos lassen sich hier eben nur auf wenige Schultern verteilen. Doch überall schlummern kleine Reserven für große Möglichkeiten. Hier kommen sieben Tipps für Schlagkraft an der vordersten Effizienzfront!  1. To-dos am Vorabend in Stellung bringen Die ersten Minuten eines Arbeitstages sind ein wertvolles Startkapital. Sie entscheiden darüber, ob man auf Hochtouren oder Sparflamme vor sich Liegendes anpacken wird. Wer morgens mit seiner Tagesplanung gedankliches …

Auf zu neuen Ideen: 5 Dos & Don’ts für mehr Kreativität

TAB The Alternative Board Blog

Eine Idee muss her, aber wie? Als Unternehmer stehen Sie immer wieder vor der Frage, wie Sie sich und / oder Ihr Team am besten motivieren, wirklich zu neuen Ideen zu kommen, die das Unternehmen voran bringen. Im Alltagsgeschehen sind auch Unternehmer bei der Suche nach neuen Ideen oft viel zu nah dran an den eigenen Abläufen und kennen ihre Produkte in und auswendig. So stellt sich dann die typische Blockade ein, die man mit dem Satz „man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht“ umschreiben könnte. Die 4 entscheidenden Killer für Kreativität Ganz typische Kreativitätsfeinde sind außerdem Zeitnot (das …

Unternehmensnachfolge innerhalb der Familie: 5 Punkte für den Erfolg

TAB The Alternative Board Blog

Eine erfolgreiche Unternehmensübergabe innerhalb der Familie erfordert vor allem Offenheit. Dazu gehört ein gemeinsames Verständnis zu Stärken und Schwächen von Altgesellschafter(n), Nachfolger(n), Mitarbeitern und strategischer Unternehmensausrichtung. Außerdem ist die Bereitschaft zu dauerhaftem Ausgleich und kontinuierlicher Kommunikation erfolgsentscheidend. Die wenigsten Unternehmer werden rechtzeitig aktiv Der richtige Zeitpunkt für eine erfolgreiche Unternehmensübergabe bemisst sich nicht daran, ob wir glauben, noch  gebraucht zu werden. Vielmehr misst er sich daran, die Chance zu ergreifen, einen geeigneten Nachfolger innerhalb der Familie frühzeitig an das Unternehmen zu binden und einzuarbeiten. Anschließend müssen der Nachfolger, die Mitarbeiter und das Unternehmen mit der eigenen Erfahrung auf dem weiteren …

Sehen und gesehen werden: 6 Erfolgsrezepte für Ihren nächsten Messeauftritt

TAB The Alternative Board Blog

Die Messe hat ausgedient? Von wegen. Klug und rechtzeitig geplant, lässt sich mit einem Messeauftritt richtig punkten. Denn Messen sind mehr als bloße Imagepflege oder pralle Goodie Bags am Feierabend. Auf dem Marktplatz der Möglichkeiten lassen sich heute wie einst neue Kunden gewinnen sowie Produkte und Marken ins Gespräch bringen. Wer diese sechs Tipps beachtet, hat die Weichen für den Messeerfolg gestellt. Auf Messen lässt sich aus dem Vollen schöpfen: Neue Kunden gewinnen, die eigene Marke präsentieren, einen Blick auf die Konkurrenz werfen, Stammkunden treffen und bestehende Kontakte pflegen. Was für sich gesehen bereits nach einem guten Plan klingen mag, …

8 mal effizienter. So einfach gelingt unternehmerisches Zeitmanagement!

TAB The Alternative Board Blog

Effizientes Zeitmanagement ist selten unternehmerische Wirklichkeit. Steht nicht am Ende mancher Arbeitstage fest, dass man zwar pausenlos gearbeitet, jedoch kaum etwas geschafft hat? Und so rücken der Feierabend und die ersehnte Work-Life-Balance in immer weitere Ferne. Die gute Nachricht ist: In allen Unternehmen schlummert gewaltiges Effizienz-Potenzial. Also, ran an die Stellschrauben und Schluss mit den Zeitfressern! Mit diesen 8 Tipps entfesseln Unternehmer den Zeitmanager in sich! Tipp 1. Ziele im Fokus. Der Ursprung aller Effizienz.  Zeitmanagement pur: Eine kluge Zielarchitektur ist zugleich das Fundament effizienten unternehmerischen Handelns. Denn Ziele schaffen Klarheit zu Prioritäten und bewahren vor unternehmerischem Blindflug.  Top-down – …

Andreas Pusch, Pusch-Data GmbH Eislingen

TAB The Alternative Board TAB Fallstudien

„Mit TAB kam so vieles ins Rollen. Und es rollt noch weiter!“ Andreas Pusch wird mit seinem TAB-Board zum Baumeister seines neuen Firmensitzes und zum Architekten der Neuorganisation von Pusch-Data GmbH. Andreas Pusch ist alleiniger Inhaber und geschäftsführender Gesellschafter der Pusch-Data GmbH im Großraum Stuttgart. Die breit gefächerten Kompetenzen des IT-Dienstleisters im B2B-Sektor tragen mehr und mehr Früchte. Doch tritt wichtiges strategisches Tun bald hinter dem wachsenden Alltagsgeschäft von Andreas Pusch zurück. Auch ist der beachtliche Mitarbeiterstamm dem in die Jahre gekommenen Unternehmenssitz längst entwachsen. Vor Andreas Pusch türmen sich Handlungsfelder auf, die er allein unmöglich bewältigen kann. Das Zusammentreffen …

Diese 6 Punkte entscheiden über den Erfolg im Bewerberinterview

Ralf Mathiesen Blog

Kennen Sie das auch? Sie haben einen Bewerber* eingeladen. Nun wartet er bereits auf Sie in Ihren Räumen und Sie nehmen noch schnell seine Unterlagen, anstatt sich die nötige Zeit genommen zu haben, sich damit intensiv vor dem Gespräch zu befassen? Ihre Optionen im Gespräch optimal nutzen Indem Sie sich nur oberflächlich mit den Unterlagen beschäftigen, lassen Sie wichtige Chancen liegen, um bei dieser wichtigen Zukunftsinvestition die bestmögliche Entscheidungsmöglichkeit zu haben.  Einerseits wollen Sie während des Gesprächs dem Bewerber ja Wertschätzung und Ernsthaftigkeit vermitteln. Sie wollen ihn ja von Ihrer Firma begeistern! Und das gelingt, wenn Ihre Fragen eine echte …

„New Work“ – Führung auf dem Rückzug?

TAB The Alternative Board Blog

Wie können wir unsere Unternehmen so aufstellen, dass sie den Anforderungen einer neuen Generation von Mitarbeitern sowie einer durch Digitalisierung und Globalisierung gestalteten VUKA-Welt andererseits gewachsen sind? „New Work“ oder „Arbeitswelt 4.0“ ist eine derzeit mit folgenden Führungs-relevanten Facetten heiß diskutierte Antwort: Agilität der Führung (weniger Hierarchie, mehr Selbstorganisation, demokratische Führungskultur, dezentrale Entscheidungen, Coaching statt Führung) Individualität (Kreative Freiräume, Beteiligung der Mitarbeiter an der Strategieentwicklung, Mitarbeiter legen Ziele selbst fest) Ist Führung verzichtbar?   Coaching statt Führung: Können wir in einer nach Prinzipien der Agilität und Selbstorganisation gestalteten neuen Arbeitswelt auf Führung verzichten? Und wenn nicht, muss es dann ein neuer …

Ist Feedback besser als Kritik?

TAB The Alternative Board Blog

Als ein wichtiges Instrument für wertschätzende Mitarbeiterführung gehören regelmäßige Feedback- und Kritikgespräche in Großunternehmen zum Standardrepertoire. Wie verhält es sich Inhabern bei klein- und mittelständischer Unternehmen? Wie sollte Feedback bzw. Kritik idealerweise gegeben werden? Begriffsklärung 1: Kritik Das Wort Kritik ist bei den meisten Menschen negativ besetzt. Die wenigsten erwarten etwas “Gutes”, wenn ihnen angekündigt wird, “man müsste da mal ein kritisches Thema ansprechen”. (Wie man Kritik gekonnter üben kann, behandle ich in meinem nächsten BLOG-Beitrag.) Kritisiert die Führungskraft den Mitarbeiter, ist es tatsächlich in der Regel so, dass ein Verhalten und die damit verbundenen Arbeitsergebnisse des Mitarbeiters korrigiert oder …