Wie fit Ist Ihr Unternehmen für die “neue Normalität”?

TAB The Alternative Board Blog

Für die meisten, wenn nicht sogar für alle Unternehmer, hat sich Corona bisher als gewaltiger Einschnitt erwiesen. In den letzten Monaten haben wir die Stressfähigkeit vieler Unternehmer erlebt, die fest dazu entschlossen sind, diese Krise zu überstehen. Jetzt, da Ihr Unternehmen wieder beginnt, sich zu öffnen, möchten wir Sie ermutigen, Ihre Prozesse vor dem Hintergrund der neuen Situation zu bewerten. 

Checken Sie Ihre Richtlinien und Prozesse

Überprüfen Sie Ihre internen Richtlinien: sind sie auf die Folgen von Corona ausgerichtet? Dies bezieht auch die Vorgaben für Geschäftsreisen und Urlaubsregelungen mit ein. 

  • Welche Geschäftsreisen können ins virtuelle Umfeld verlagert werden? 
  • Welche Verkehrsmittel sollten bevorzugt genutzt werden? 
  • Inwiefern werden Quarantäneregeln bei der Wahl bestimmter Urlaubsländer wirksam? 
  • Was passiert, wenn Mitarbeiter erkranken? 
  • In welchem Maße ist Homeoffice für Mitarbeiter in Quarantänezeiten möglich? 

Die Definition klarer Erwartungen sorgt sowohl für Sie als Arbeitgeber als auch für Ihre Arbeitnehmer für einen reibungslosen Ablauf im Unternehmen 

Optimieren Sie Ihre Infrastruktur

Für einige Unternehmen hat die rasche Umstellung auf Homeoffice auch Schwächen ihrer IT-Infrastruktur aufgedeckt. Es sollte für jedes Unternehmen oberste Priorität haben, den Zugriff auf alle erforderlichen Ressourcen sicherzustellen. 

Mit dem Anstieg des Anteils von Online-Mitarbeitern hat sich das Risiko von Online-Sicherheitsbedrohungen erhöht. Was planen Sie, um diese Risiken zu verringern? Eine Möglichkeit ist eine Regelung, nach der Ihre Mitarbeiter nur mit zugelassenen, sicherheitsoptimierten Geräten arbeiten dürfen. Ein Großteil kleinerer oder mittlerer Unternehmen hat bereits Cyber-Angriffe hinter sich – dieses Thema sollte unbedingt hohe Priorität für Sie haben. 

Wie krisenfest ist Ihr Personalbestand?

Ihre Mitarbeiter sind ein wesentlicher Bestandteil Ihres Unternehmens. Daher sollten Sie sich Gedanken machen, wie sich die Abwesenheit eines bestimmten Teammitglieds auf Ihr Unternehmen auswirken kann. Wenn ein wichtiger Mitarbeiter erkrankt und nicht in der Lage ist, seine Aufgaben zu erledigen, wer übernimmt den Bereich statt dessen? Es ist essentiell, Ihre wichtigsten Teammitglieder, deren Verantwortlichkeiten sowie die Konsequenzen etwaiger Abwesenheit für Ihr Unternehmen zu identifizieren und zu analysieren. Bedenken Sie an dieser Stelle, dass Mitarbeiter grundsätzlich aus zahlreichen Gründen ausscheiden können; Ihr Plan sollte daher auch verschiedene Szenarien (d.h. Krankheit, Tod, Rücktritt usw.) einschließen. 

Nutzen Sie jetzt die Zeit, um alle geschäftlichen Veränderungen nach Corona in den Blick zu nehmen.  Sie sind damit nicht allein; denken Sie daran, dass es in den TAB Unternehmerboards viele Unternehmer gibt, die nicht nur diese Krise erlebt haben und die bereitwillig ihr Wissen und ihre Erfahrung mit Ihnen teilen. 

 

Keinen Beitrag verpassen:

Ich möchte alle neuen Beiträge des TAB Blogs per E-Mail erhalten:

 

Durch Angabe meiner eMail-Adresse und Anklicken des Buttons „Abonnieren!“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass TAB The Alternative Board Deutschland, Österreich und Schweiz mir regelmäßig Informationen zu den Themen Unternehmensführung, Personalmanagement, Marketing und Vertrieb sowie Unternehmensstrategie per eMail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.