WEBSITE SELBST STRICKEN: HANDMADE ODER DOCH VOM PROFI?

TAB The Alternative Board Blog

Eine Website, die technisch auf dem neusten Stand ist und sämtliche Online-Auftritte des Unternehmens vernetzt (Stichwort „Teilen auf…“) ist wichtiger als eine Visitenkarte und ein schöner Konferenzraum zusammen.

Kaum ein KMU kann und will es sich leisten, auf eine Website zu verzichten und wenn doch, dann ist irgendwo im Entscheidungsprozess ein Fehler passiert. Klassische Anforderungen kleiner und mittlerer Unternehmer an ihre Website: modern, vernetzt, schön UND GÜNSTIG. Und egal ob in der TV-Werbung, auf Messen oder via E-Mail: von überall locken Anbieter mit ihren kostenlosen bis kostengünstigen Baukasten-Tools mit denen sich Jeder seine eigene Internetseite ins Netz bringen kann – ohne technisches Vorwissen.

Das stimmt auch, außer, man möchte sämtliche Funktionen optimal nutzen. Dann braucht es den Profi:

  • Einfachheit: Die Baukasten-Tools sind verständlich aufgebaut. Jeder erkennt, wo Überschrift, Fließtext und Bilder ihren Platz haben… wohlgemerkt aber nur auf dem Desktop. Sobald es um die Optimierung für mobile Geräte wie Tablets und Smartphones geht, muss man schon genau wissen, nach welchen Funktionen man Ausschau halten muss.
  • Designvorlagen (Templates): Die Designs werden regelmäßig aktualisiert und bieten zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten; Schriftart, Farbe, etc. lassen sich einfach verändern. Viele Toolkits bieten auch die Möglichkeit, eigene Designs zu erstellen – für Profis!
  • Online-Shop: Die meisten Tools bieten einen hochprofessionellen Webshop inklusive Auswahl der erwünschten Zahlungsoptionen, eine Bestellverwaltung und Gutscheinfunktionen. Wer also einfach nur einen professionellen Online-Shop – ohne störende Website drumrum – will, kann sich auf die Baukasten-Tools verlassen. Das gilt jedoch nicht für ….
  • …Kosten: Die Kosten verstecken sich bei den vermeintlich kostenlosen Anbietern gerne in essentiellen Zusatzpaketen wie zusätzliche Unterseiten, dem Sichern der passenden Domain (.de, .com, etc.), dem Erstellen eines Blogs oder so etwas simplen wie kompletter Werbefreiheit während der Befüllung des Templates.
  • … oder Suchmaschinenoptimierung (SEO): Seitenbeschreibungen, Auswahl von Wunsch-URLs, dem Ausschließen bestimmter Einzelseiten von Suchmaschinen, usw. Außerdem sollte man für effektives SEO über Basiskenntnisse von Suchalgorithmen, Verschlagwortung und dem idealen Setzen von Links verfügen.

TAB-Expertenfazit: Für die grundlegenden Funktionen einer Website, sind Baukasten-Tools mehr als geeignet. Um die eigene Website als effektives Marketing- und Sales-Instrument zu nutzen, führt jedoch kein Weg am Profi vorbei.